Vita

Hanna Nitsch

1974 geboren in Freiburg
1994 Studium der Philosophie und Germanistik an der Universität Freiburg
1997 Studium der Freien Kunst an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Prof. Peter Dreher und Prof. Silvia Bächli
1999 Studium der Freien Kunst an der HBK Braunschweig bei Prof. Hermann Albert und Prof. Klaus Stümpel
2006/07 Meisterschülerin der HBK Braunschweig
lebt und arbeitet in Braunschweig

Preise und Stipendien

Seit 2003 Stipendium der Bischöflichen Studienstiftung Cusanus
2007 Max-Ernst-Stipendium
2007 Stipendium des ZONTACLUBS (Goslar)
2007 Meisterschülerstipendium der HBK Braunschweig
2009 Preis des Vereins der Kunstfreunde für Wilhelmshaven e.V. der NORDWESTKUNST 2009
2013 Nominiert für den Wilhelm Morgner-Preis 2013
2014 Werkstipendium »Abdruck«, vergeben von der STIFTUNG NORD/LB – ÖFFENTLICHE in Kooperation mit der Druckwerkstatt der Städtischen Galerie in Wolfsburg

Einzelausstellungen (Auswahl)

2017 Galerie Robert Drees, Hannover
2015 Projektraum Kunstmuseum Wiesbaden
Städtische Galerie Wolfsburg
2014 Galerie für Kunst und Technik, Städtische Galerie Schorndorf
2013 Galerie Robert Drees, Hannover
2012 St. Johanniterkirche, Feldkirch (AT)
2011 Kunstverein Augsburg
Kunstverein Diepenheim, (NL)
Museum Schloß Bad Arolsen
2010 Kunsthalle Wilhelmshaven
Galerie Carolyn Heinz, Hamburg
2009 Kunstverein Wolfenbüttel
2008 Galerie Robert Drees, Hannover
E-Werk, Freiburg
Jens Fehrig Gallery, Frankfurt/Main
2007 Kunstverein Bad Gandersheim
Galerie Carolyn Heinz, Hamburg
2006 Kunstverein Schöningen
Städtisches Museum, Salzgitter

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2017 Collectors Room, Hamburg
2016 Galeria Miquel Alzueta, Barcelona (ES)
2015 Kunsthalle Wilhelmshaven
Ostrale, Dresden
Kunstvereiniging Diepenheim (NL)
2014 Ostrale Dresden (D), Kunsthalle Pécs (HU), Modern Centre For Modern and Contemporary Arts Debrecen (HU), Galeria Bunkier Sztuki Krakau (PL), Divus Kollektiv Prag (CZ)
2013 Die Nominierten – Morgnerpreis 2013, Museum Morgner-Haus, Soest
2012 Kunsthalle Emden
SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin
Ruhrbiennale, Dortmund
2010 Virtuell-Visuell e.V., Kunstverein Dorsten
Galerie Robert Drees, Hannover
Becker Galleries, Vancouver (CA)
Galerie Martin Mertens, München
2009 »Nordwestkunst 2009 – Die Nominierten«, Kunsthalle Wilhelmhaven
Kraftwerk/Kunstverein Wolfsburg
Künstlerverein Walkmühle, Wiesbaden
Rebenpark, Braunschweig
2008 Ausstellungshalle für zeitgenössische Kunst Münster
2007 BDA Galerie, Braunschweig
Volkswagenbank, Braunschweig
Kunstverein Braunschweig
Kunsthalle Columbus Art Foundation, Ravensburg 2007
Apex Galerie, Göttingen
Meisterschülerausstellung, Braunschweig
Preisträger des Max-Ernst-Stipendiums, Brühl
2006 Galerie der HBK Braunschweig, Braunschweig
2003 Auswahlausstellung der Bischöflichen Studienstiftung des Cusanus Werks, Leipzig
2002 »Neues aus niedersächsischen Ateliers«, Braunschweig