News


Markus Fräger – »IN-SIGH-OUT«
Markus Fräger präsentiert neue Werke in der Q Galerie für Kunst in Schorndorf.

Oft in Innenräumen verortet, stehen und sitzen sie im Wohnzimmer, an der Bar und im Museum. Die Protagonisten sind in Gespräche involviert oder in sich selbst vertieft, nur selten blicken sie die Betrachtenden direkt an. Es sind Situationen, die wie Film Stills wirken. Diese fotografische Momenthaftigkeit und die einhergehende Intensität von Stimmungen in den malerisch inszenierten Räumen zeichnen die Bilder von Markus Fräger aus. Auffallend an seinem Malduktus sind die dramatisch gesetzten Hell-Dunkel-Kontraste, die an italienische oder niederländische Barockmalerei erinnern lassen. Durch den außergewöhnlichen Umgang mit dem zeitgenössischen Porträt- und Gruppenbild setzt Fräger die Tradition der figurativen Malerei fort.

Vernissage:
Montag, 28. Januar 2019, 20 Uhr

Ausstellungsdauer:
29.01. – 10.03.19

Gespräche über Kunst:
Walter Krieg im Gespräch mit Markus Fräger
Sonntag, 10. März 2019, 18 Uhr

Führungen:
Sonntag, 3. Februar 2019, 15 Uhr
Sonntag, 17. Februar 2019, 15 Uhr
Sonntag, 10. März 2019, 15 Uhr

Kunst-Happen: Kurzführung und Imbiss
Donnerstag, 7. Februar 2019, 12.15 Uhr
Donnerstag, 7. März 2019, 12.15 Uhr

Öffnungszeiten:
Di – Fr: 15-19 Uhr
Sa, So, Feiertag: 11-18 Uhr

Q Galerie für Kunst Schorndorf
Karlstr. 19
73614 Schorndorf

https://www.q-galerie.de


Venske & Spänle – »The Domestic Plane: New Perspectives on tabletop Art Objectivs«
Das Aldrich Contemporary Art Museum, Ridgefield, Connecticut (USA) präsentiert die Gruppenausstellung vom 20. Mai 2018 – 13. Januar 2019.

The Aldrich Contemporary Art Museum is pleased to present The Domestic Plane: New Perspectives on Tabletop Art Objects, a meta-group exhibition in five chapters -organized by five curators, including more than seventy artists- that will feature tabletop art objects from the twentieth and twenty-first centuries.

On Edge considers the table as territory: its inherent boundaries, and relationship with gravity. Paul Bowen, Melvin Edwards, Michael Rees, Arlene Shechet, Venske & Spänle, and Leslie Wayne will respond to the table’s periphery with new works that reveal the edge as a site where limits are both reinforced and tested, and where safety and danger coexist. On Edge also includes tabletop sculpture by Anthony Caro (1924-2013), with the installation utilizing iconic modernist tables by designers such as Charles and Ray Eames and George Nelson generously provided by Design Within Reach. On Edge is organized by Richard Klein, exhibitions director at The Aldrich.

www.aldrichart.org