Vita

Thomas Vinson

1970 geboren in Paris
1994 Juristisches Staatsexamen, Universität Panthéon-Sorbonne, Paris
1997-1999 Studium der Bildhauerei bei Prof. George Smith, Rice University, Houston, TX (USA)
2009 Stipendium Espace de l’Art Concret, Mouans-Sartoux (FR) Donation Albers – Honegger)
seit 2013 Dozent für Bildhauerei an der Justus-Liebig Universität Gießen
seit 2014 Dozent für Plastisches Gestalten an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) Gießen, Fachbereich Architektur
lebt und arbeitet in Gießen

Einzelausstellungen (Auswahl)

2016 Theredoom, Madrid (ES)
Giesserei Blöcher, Biedenkopf (D)
2015 Galerie Spielvogel, München
SH Studio, Warschau (PL)
Galerie Wagner, Le Touquet (FR)
Foyer Uniklinikum Gießen
2014 Galerie Kim Behm, Frankfurt
2013 Galerie Wenger, Zürich (CH)
Moltkerei Werkstatt, Köln
2012 Hotel Olympic, München
2011 Fabrikculture, Hégenheim (FR)
2010 Universitätsbibliothek Gießen
2009 Espace de l’Art Concret, Mouans-Sartoux (FR)
2008 Kunstkasten, Winterthur (CH)
2006 Wade Wilson Art, Houston (USA)

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2016 Verein für aktuelle Kunst, Oberhausen
Galerie Robert Drees, Hannover
2015 Clement & Schneider, Bonn
Galerie Wenger, Zürich (CH)
KiZ, Gießen
2014 Heyne Fabrik, Offenbach
Espace de l’Art Concret, Mouans-Sartoux (FR)
Galerie Wenger, Zürich (CH)
2011 Espace de l’Art Concret, Mouans-Sartoux (FR)
2010 Tinderbox Contemporary, Hamburg
2009 Galeria Millan, Sao Paulo (BR)
2008 Festival d’Art Contemporain dans la ville, Nizza (FR)