Vita

Peter Heber

1956 born in Süderbrarup/ Schleswig-Holstein (D)
1978-87 Studied at the University of Visual Arts, Hamburg
1991-92 Teaching Posotion at the University of Visual Arts, Hamburg
1995-96 Teaching Posotion at the University of Hamburg
1997 Stipend »Freie Hansestadt Hamburg«
2000 Stipend of lower saxon /Castle Bleckede
lives and works in Hanover

Exhibitions (Selection)

2019 Sprengel Museum Hannover (S)
2018 Kunstverein Hannover
2017 Mönchehaus Museum für moderne Kunst, Goslar
2016 Kunstverein Hannover
Galerie Papenhuder 57, Hamburg (S)
Mönchehaus Museum für moderne Kunst, Goslar
2015 Städtische Galerie und Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen
Westwerk, Hamburg
Städtische Galerie Kubus Hannover (S)
Künstlerhaus Bergedorf (S)
Kunstverein Hannover
Project Room Rue Sans Fraise, Paris
Atelier Grammophon/Projektraum, Hannover
2014 Galerie Martina Detterer, Frankfurt/Main
2013 Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg
Kunstraum Dreieich, Dreieich near Frankfurt/Main
2012 Schauraum, Hamburg (S)
Richard-Haizmann Museum, Niebüll (S)
2010 Galerie Schlehn, Neustadt (S)
2008 Galerie Vom Zufall und Glück, Niedersächsische Lottostiftung, Hannover (S)
2007 Galerie Heinz Wenk, Dortmund (S)
2006 Mönchehaus Museum für Moderne Kunst, Goslar (S)
2005 Kunst und Co, Verein zur Förderung der Kunst e.V., Flensburg (S)
2004 Galerie Stücker, Kulturring e.V., Brunsbüttel (S)
2003 Galerie Bismarck, Bremen (S)
Galerie Robert Drees, Hannover
Cranach-Stiftung, Wittenberg, Lutherstadt Wittenberg
2002 Dörrie Priess Galerie, Hamburg (S)
Galerie Robert Drees, Hannover (S)
2001 Museum der Natur, Gotha (S)
Kunst am Bau, ehemaliges Staatsratsgebäude, Berlin
Kunstverein Eisenturm Mainz e.V., Mainz
2000 Galerie Robert Drees, Hannover, „Malerei“ (S)
Kulturprogramm Siemens, IFZ München-Feldafing (S)
Elbtalhaus, Bleckede