Archiv für den Monat: März 2014

Kommende Ausstellung


Hanna Nitsch – Emotion codes (Das Andere ist unrettbar verloren)

Eröffnung:
Mittwoch, den 30.08.17, 19.00 Uhr

Eröffnungsrede:
Prof. Susanne Pfleger, Direktorin der Städtischen Galerie Wolfsburg

Öffnungszeiten:
Mittwoch – Freitag 10.00 – 18.30 Uhr
Samstag 11.00 – 14.00 Uhr
Oder nach Vereinbarung.

OUTLOOK:
Start-up! – Editionen zeitgenössischer konkreter Kunst von renommierten Künstlern und emerging artists

News


Venske & Spänle –
»Im Bunker«

Am 09. Juli 2017 wird das Ausstellungsprogramm im b-05 mit Arbeiten des in München lebenden Künstlerpaares Venske & Spänle wiedereröffnet.
Das Künstlerpaar Julia &  Spänle bearbeitet weißen Marmor zu amorphen Gebilden, die eine erstaunliche Lebendigkeit entwickeln. Die Kühle und Härte des Materials überführen sie in organische Veränderlichkeit und Weichheit. Ihre inzwischen über 200 Marmorkreaturen haben Venske & Spänle in Gattungen mit unterschiedlicher Formgebung eingeteilt, denen sie jeweils bestimmte Wesenseigenschaften zuschreiben.
»Im Bunker« zeigt Werke aus der Serie der Myzoten.  Diese Kreaturen scheinen den Raum zu erforschen und erscheinen durch ihre Weiße pur und rein von einem anderen Stern zu kommen oder einem Labor entsprungen zu sein,  „überleben“ aber durch ihre Materialität ihre Erschaffungszeit und bleiben als Zeitzeugnis erhalten.
Zusätzlich werden in der Ausstellung 3D Animationen und Videos gezeigt,  die das Künstlerduo in den letzten Jahren produziert hat.
Ihre amorphen Gebilde aus hochpoliertem weißem Marmor, bilden einen krassen Kontrast zum grauen Beton der Bunkeranlagen, irritieren mit ihrem Widerspruch zum klassischen Repräsentationscharakter steinerner Skulpturen und laden die Betrachter auch immer wieder zum Schmunzeln ein.

Venske & Spänle sind in bedeutenden nationalen und internationalen Sammlungen vertreten. 2012 hatten sie eine Einzelausstellung im Museum Bad Arolsen und waren an der großangelegten Show »Watch your step« in der Flag Art Foundation in New York beteiligt. 2011 gehörten sie mit einer 2,30 m hohen Skulptur zu einer der spektakulärsten Positionen der Blickachsen VIII, Bad Homburg, und waren im selben Jahr auch an der großen Überblicksschau „Biomorph“ im Arp Museum in Rolandseck beteiligt.

Sonntag, 28. Mai, 16.00 Uhr, Vorschau in Anwesenheit der Künstler.
Samstag, 08. Juli, 18.00 Uhr, Vernissage in Anwesenheit der Künstler.

Öffnungszeiten:
Donnerstag; 14.00 – 19.00 Uhr
Samstag: 14.00 – 19.00 Uhr
Sonntag: 11.00 – 18.00 Uhr

b-05 Kunst – und Kulturzentrum Association e.V
Im Stadtwald 2
56410 Montabaur
Tel.: + (49) 02602 9991924
www.b-05.org


Simon Halfmeyer – Katalog »Wall drawings«

Die Umdeutung der Zeichnung und die besonderen Formen der Besetzung des Raumes charakterisieren den künstlerischen Ansatz von Simon Halfmeyer. Beides hat zu einer großen institutionellen Anerkennung seines Werkes geführt. Begleitend zu der erfolgreichen Ausstellung im Kunstverein Ahlen 2016 und in diesem Jahr in der Galerie Robert Drees erscheint nun ein umfangreicher Katalog mit dem Titel »Wall drawings«, den die Galerie Robert Drees gemeinsam mit dem Kunstverein Ahlen herausgibt und der ab sofort über die Galerie Robert Drees bezogen werden kann.

Mai 2017, 72 Seiten, Hardcover, mit einem Text von Dr. Fritz Emslander,
Deutsch/ Englisch, ISBN 978-3-7356-0383-8

2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999