Kommende Ausstellung


Simon Halfmeyer »Wall drawings«

Der Düsseldorfer Künstler Simon Halfmeyer setzt sich konzeptuell mit der Dialektik von unberührter und vom Menschen gestalteter Natur auseinander. Der Schüler von Bogomir Ecker und Meisterschüler von Raimund Kummer umreißt mit klaren, reduzierten Tuschlinien Gebäude, Laternen und Treppen – als Elemente der urbanen Welt – und kontrastiert sie mit grafisch angedeutetem, exotischem Wildwuchs. Die Werke sprengen Genregrenzen und Formate, häufig direkt auf die Wand gezeichnet, wuchern Pflanzen und Hochhäuser bis unter die Decke. Halfmeyer setzt unterschiedliche Medien ein, wie Papierarbeiten, Collagen und Objekte, um das Verhältnis von Zweidimensionalität und Dreidimensionalität ins Fließen zu bringen. Es entsteht ein spannendes Spiel mit den räumlichen Dimensionen und der Wahrnehmung des Betrachters, das Medium der Zeichnung wird zum Erlebnisraum erweitert. Zahlreiche Ausstellungen der letzten Jahre zeugen von der großen institutionellen Anerkennung von Halfmeyers Werk. Wir freuen uns, dass wir zeichnerisch-grafische Werke und zwei für unsere Räume entwickelte Wandzeichnungen zeigen können. Besonderes Highlight wird ein großes Raumobjekt sein, das den Titel »Ich war noch nie in Herrenhausen« trägt und sich auf eines von Hannovers bedeutendsten Sehenswürdigkeiten bezieht.

Eröffnung:
Donnerstag, den 30.03.17, 19.00 Uhr

Eröffnungsrede:
Dr. Fritz Emslander, stellvertretender Direktor des Museum Morsbroich, Leverkusen

OUTLOOK:
Axel Anklam (Berlin) – Skulpturen

Wir freuen uns, dass wir in unserem OUT-LOOK-Raum den Preisträger 2017 des Kunstpreises Berlin der Akademie der Künste zeigen können: Axel Anklam. Dieser hoch angesehene Preis ehrt einen Bildhauer, dessen Entwicklung wir in den letzten Jahren verfolgt und den wir 2013 gemeinsam mit Matt McClune in einer Doppelausstellung gezeigt haben. Seither hat sich die Karriere des Berliners noch einmal enorm weiterentwickelt. Axel Anklams Skulpturen faszinieren durch Klarheit und Kraft. Dynamische und ruhig fließende Partien folgen einander und erzeugen spannungsvolle Formen. Bevorzugt nutzt der Künstler transparente oder opake Materialien: Edelstahlnetze, Epoxyd, Latex. Schimmernde Oberflächen überziehen metallene Karkassen. Lichtwechsel führen zu immer neuen Wahrnehmungen. Wir können aktuelle Objekte des Künstlers im OUT-LOOK-Raum und neue Außenraumskulpturen im Innenhof zeigen.

Dauer der Ausstellung:
31.03. – 06.05.17

Öffnungszeiten:
Mittwoch – Freitag 10.00 – 18.30 Uhr
Samstag 11.00 – 14.00 Uhr

Oder nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie: Die Galerie ist über die Ostertage vom 14.-17.04.2017 geschlossen.