Kommende Ausstellung


Simon Halfmeyer »Wall drawings«

In unserer ersten Einzelausstellung mit dem Düsseldorfer Künstler Simon Halfmeyer zeigen wir malerische und zeichnerisch-grafische Werke des Künstlers sowie eine speziell für unsere Räume entwickelte Wandmalerei.
Das Verhältnis von sogenannter unberührter Natur und künstlich angelegter Natur im Kontext urbaner Landschaften ist das zentrale Thema in den Werken von Simon Halfmeyer. Halfmeyer ist fasziniert von den strukturellen Ähnlichkeiten von Gewachsenem und Gebautem sowie der Ästhetik der Surrogate im Bereich zwischen Natürlichkeit und Künstlichkeit, realer und erfundener Landschaft, Sein und Schein. Der Künstler hat ein Archiv von Fotografien angelegt, auf das er wie auf ein Wörterbuch zurückgreifen kann, um einzelne Teile in immer neuen Kombinationen zusammenzuführen. Neben Bildern von Hochhäusern und anderen Gebäuden sammelt er Fotos von urbanen Landschaften, architektonischen Elementen und Teilen der „Stadtmöblierung“, wie Laternen, Lichtmasten und Treppen. Dazu kommen Fotos der städtisch domestizierten Natur, d.h. in Töpfe, Gärten und Gewächshäuser versetzte Pflanzen – mit einer Vorliebe für populäre Exoten wie Palmen und Kakteen. Diese Versatzstücke kombiniert Halfmeyer in seinen Werken miteinander und entwickelt so eine Formensprache, die das Natürlich-Organische mit dem Architektonisch-Urbanen kontrastiert und es aufeinander bezieht. Halfmeyers vielfältig in den Raum hineinwuchernde Wand­zeichnungen sprengen Genregrenzen und Formate. Bis unter die Decke erstrecken sich die Pflanzen und Hochhäuser, Straßenlaternen scheinen winzig im Dickicht tropischer Blattgewächse zu verschwinden. Elemente der Wandzeichnung setzen sich auch in dreidimensionalen Objekten fort, ebenso wie durchsichtige Trägermaterialien den Raum hinter den Zeichnungen mit einbinden. In seinem Werk spielt Simon Halfmeyer mit räumlichen Dimensionen und der Wahrnehmung des Betrachters und erweitert das Medium der Zeichnung zu Erlebnisräumen für den Betrachter.

Eröffnung:
Donnerstag, den 30.03.17, 19.00 Uhr

Eröffnungsrede:
Dr. Fritz Emslander, Stellvertretender Direktor des Museum Morsbroich, Leverkusen

Dauer der Ausstellung:
31.03. – 06.05.17

OUTLOOK:
Axel Anklam (Berlin) – Skulpturen

Öffnungszeiten:
Mittwoch – Freitag 10.00 – 18.30 Uhr
Samstag 11.00 – 14.00 Uhr

Oder nach Vereinbarung.