Aktuell


»A Promise of Truth – Das zeitgenössische Porträt«

E-Karte-PORTRAIT-2016-ohne-Balken-web

In unserer zweiten großen Gruppenausstellung in diesem Jahr steht das Thema »Porträt« im Mittelpunkt. Das Porträt gilt im Allgemeinen als die künstlerische Darstellung eines Menschen. In der Tradition nutzte man es, um den tugendhaften Charakter, Reichtum oder die gesellschaftlichen Verdienste einer Person anschaulich zu machen. Mit der Neuzeit kam die Frage nach dem Wesen eines Menschen auf, das im Porträt hinter dessen äußerer Erscheinung zum Vorschein kommen sollte, „to show the truth behind the veil“ könnte man sagen. Einer der interessantesten Aspekte des Porträts ist, dass es immer auch Einblicke in die gesellschaftliche Koordinaten seiner Entstehung gibt, es sagt etwas über seine Zeit aus. Im Zeitalter des Selfies haben wir uns diesbezüglich schwerpunktmäßig auf malerische Positionen konzentriert. Dem kulturellen Trend des schnellen Schnappschusses entgegengesetzt, findet sich bei den gezeigten Malern, Fotografen und Bildhauern eine analytische Auseinandersetzung mit der Frage der Darstellung eines Menschen und damit werben diese Künstler nicht zuletzt auch für die Aktualität einer der ältesten Gattungen der Kunstgeschichte, dem Porträt.

Sabine Dehnel (DE), Goekhan Erdogan (DE), Markus Fräger (DE), Simone Haack (DE), Bertram Hasenauer (AT), Rocco Hettwer (DE), Sam Jackson (UK), Gerard Mas (ES), Danielle van Zadelhoff (BE)

Eröffnung:
Donnerstag, den 17.11.16, 19.00 Uhr

Eröffnungsrede:
Dr. Martin Hellmold, Kunsthistoriker

Dauer der Ausstellung:
18.11.16 – 21.01.17

Öffnungszeiten:
Mittwoch – Freitag 10.00 – 18.30 Uhr
Samstag 11.00 – 14.00 Uhr

Oder nach Vereinbarung.